Kategorien
Aktuell

Kunst im Stadtteil – ExpoStation Areal C

Die Stadtzeitung vom 1. Oktober 2021 berichtet:

Graffiti-Kunst im Freiluft-Atelier

Ab Mittwoch, vom 6. bis zum 30. Oktober findet die „ExpoStation 2021 – Urbane und Zeitgenössische Ausstellung“ auf dem Areal C direkt am Alten Flugplatz in der Nordstadt zwischen Merkurakademie (New-York-Straße) und Dualer Hochschule (Delawarestraße) statt. Das Gelände wird zum begehbaren Freiluft-Atelier, in dem rund 120 Künstler auf knapp 90 Flächen ihre Werke ausstellen.

Ein großer Teil der Arbeiten entsteht erst während des Ausstellungszeitraums, so dass es sich lohnt, das Gelände mehrmals zu besuchen. Auf dem ehemaligen US-Stützpunkt bietet die Schau auf rund 10.000 Quadratmetern Wandfläche einen guten Querschnitt der Szene. Teile der Ausstellung sind im Sinne des puristischen Graffiti „Style-Writing“ gestaltet und reichen bis hin zu Installationen, Mix Media, Fotografie sowie traditioneller Malerei.

Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler in der Altersspanne von 13 bis 54 Jahren verbindet alle der gemeinsame Hintergrund „Graffiti“. Geleitet durch Team Combo arbeitet für die „ExpoStation Areal C“ die regionale Graffiti-Szene mit Abteilungen der Sozial- und Jugendbehörde, Farbschall Verein zur Förderung der Hip Hop Kultur sowie mit GEM Ingenieur GmbH und der CG Elementum AG zusammen.

Die Ausstellung im Freien ist immer begehbar. Zudem können in der Delawarestraße 12 auch im Innenbereich Kunstwerke von Mittwoch bis Sonntag, jeweils von 11 bis 20 Uhr, betrachtet werden. Der Eintritt ist frei. Nach der Schau soll auf dem Gelände das neue Stadtquartier „Zukunft Nord“ entstehen. -has-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.