Protokoll Hauptversammlung BV Nordstadt am Dienstag 10. November 2015

Datum  Dienstag 10. November 2015
Ort  NCO-Club, großer Saal
Teilnehmer  Siehe separate Anwesenheitsliste
Protokollführer  Rainer Reker

Beginn 19:35 Uhr
1.  Begrüßung durch den Vorsitzenden
Anwesend ca. 60 Gäste und Mitglieder und Stadträte und Vorsitzender des AKB (Herr Fritz)
2.  „Rückblick auf den Stadtgeburtstags“ (Manuel Brenneisen vom Team Projekt KA 300)
–  Ziel: Präsentation der Stadt als jung und modern.
–  Präsentation zum Stadtgeburtstag, Vorlaufzeit begonnen 2011, 2013 (Ausschreibungen
Pavillon, Veranstaltungen), 2014 Eröffnung Geburtstagsladen.
–  Werbeveranstaltungen ab 2014.
–  Festivalsommer > 500 Veranstaltungen
–  4 Tage Eröffnungsfestival
–  Große Presseresonanz
–  Pavillon wurde viel diskutiert, aber wurde angenommen – 246 Veranstaltungen, > 200T Besucher
–  Besuch des Bundespräsidenten mit Ministerpräsidenten
–  Besuchermagnet Schlosslichtspiele >400T Besucher
–  Ausklang mit 60T Besuchern
–  308 Volunteers, 887 Einsätzen (> 7T Stunden)
–  Bürgerbeteiligungsprojekte:
–  78 Projekte,8000 Beteiligte  70T Besucher
–  11 Wettbewerbe aus Ideenwettbewerb mit 14T Besuchern
–  Nordstadt: Alleenprojekt und Ikarus-Platz
–  Internationale Aufmerksamkeit in der Presse (Wert von 30 Mio Euro Werbepräsenz)
–  Einladung zum „Vortrag zu den Stadtteilprojekten“ 25.11 18:00 Prinz Max Palais
–  Abschluss Kurzfilm zum Stadtgeburtstag

3.  „Zukunft Nord – Areal C: Ein Projekt der GEM Ingenieurgesellschaft mbH“ (Martin Müller + Mitarbeiter von GEM Ingenieurgesellschaft)
–  Konzept ist noch zu früh, Baurecht ist noch nicht geschaffen
–  GEM: 1993, KA-Durlach, 10 MA
–  Referenzen: Ehemalige Pfaff-Hauptverwaltung (heute Vogel-Bräu, Durlach), Baden-Baden, Villa Fuchs, Heidelberg, AOK – Baden-Baden, Kußmaul-Quartier Karlsruhe (ca. 22Tqm Neubau) Beginn 2016 – ca. 200 Wohnungen
–  Zukunft: behutsames Vorgehen, BIMA veräußert an GEM, gesamtes Gebiet ist größer, 40% ist GEM,
–  Rahmenplan hat stattgefunden, 13 Büros nahmen teil, 25.6 Entscheidung, GEM war
Sachpreisrichter, hin und her, Gewinnerbüro Machleidt, Berlin Protokoll BV Nordstadt
–  Ansichten kleines Modul des Stadtteils, Nahversorgung, Marktplatz, Angrenzung zum  Naturschutzgebiet
–  Quartier wird 70% Wohnen, 30% Gewerblich
–  NCO bleibt wie er ist
–  Workshop 26.11.2015
–  Rahmenplan 2.2016
–  Baurecht Mitte 2018
–  Frühjahr 2019 Baubeginn

Diskussion (Leitung Herr Dunker)
–  Wettbewerb – inwieweit ist Investor an Gewinnerplan gebunden? Anregungen werden gegeben, Restriktionen sind vorhanden, Wünsche können vom Investor vorgetragen werden, entscheidend ist das Baurecht.
–  Wie wird mit Risiko umgegangen? Investition ist überschaubares Risiko
–  Innovatives Verkehrskonzept? Es gibt kein Verkehrskonzept, sehr komplexes Thema, keine Aussage möglich
–  Wo können Verhandlungen ansetzen, wo sind Schwerpunkte der GEM? DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) nachhaltige Baukonzepte (s.a. Kußmaulprojekt), zur Zeit noch Sammeln von Ideen
–  Geschäftsmodell? GEM als Strohmann? Eigenständiges Unternehmen, Finanzierung über ein lokales Finanzinstitut, Stadtentwicklung in Leipzig, Potsdam, Berlin
–  Entwicklung eines Dorfs? Konflikte im Areal C wegen Mieten und Instandhaltung –
Zusammenarbeit mit vorhandenen Mietern? Durchschnittsmiete 3,22 Euro pro qm 22%
Mieterhöhung, Gebäude werden abgerissen und durch neue ersetzt.
–  1100 WE, Zuwachs von etwa 25% für die Nordstadt – 20% der Wohnungen werden nach Wohnbauförderprogramm erstellt, Eigentumsform Mietpreisbindung -> kein sozialer Wohnungsbau – Eigentumswohnung als Kapitalanlage, ein Teil der Wohnungen wird im Bestand der GEM bleiben
–  Zukunft der Gebäude im Areal C? Komplettabbruch aller Gebäude, wahrscheinlich 6 größere Bauabschnitte, Baubeginn April 2019, 2×2.500qm für Nahversorgung
–  Wann wird es konkreter? 2017, ab Mitte 2018 mehr über Baurecht bekannt
–  Kooperation mit Architekturbüro? Vertrag mit Architekturbüro läuft über die Stadt, derzeit nur Gedankenaustausch
–  NCO-Club, wird nun Zentrum – gibt es Bestrebungen zur Verlagerung? Es gab Entwürfe zur Verlagerung, NCO-Club – Zusammenlegung von KSC Fanprojekt, FASKA, NCO-Standort bleibt erhalten
–  Was ist aus Ideen der Workshops geworden? Sind in Rahmenplanentwurf enthalten, im Moment werden die Ideen durch die Stadt mit Architektur-Büro  eingebaut
–  NCO-Club? Distanz zwischen Wohnräumen und NCO soll entstehen
–  Darstellung des Prozesses – Verkehrskonzept, Bebauungskonzept dann kommt Investor
–  Wie geht es weiter im Süden? Maschinenbaubetrieb neben Wohnbebauung? Weitere
Bebauung auf der Ostseite der Erzbergerstraße? Keine Auskunft möglich, auch nicht durch Stadträte.

Flüchtlingsunterkunft? Vertrag gekündigt wegen Baumängel? Investitionen in
Sanitäreinrichtungen und Deutschunterricht, Regierungspräsidium hat gekündigt, Aufnahme zukünftig in Heidelberg -> Kündigung erfolgte nicht wegen Baumängel
–  70% Wohnbebauung, Baugrund belastet? Bodenuntersuchungen werden erfolgen
–  Bisherige Arbeit der Workshops ist nicht verloren und wird bei Planung berücksichtigt

4.  Kurzer Bericht des Vorstandes über die Arbeit des letzten Jahres
–  Verkehrsplanung: Tempo 20 Zone Hardtwald-Siedlung
–  Tennessee Allee Instandsetzung – allerdings nur ein Teil, letzter Teil kommt frühestens 2017
–  Schulhof ist in Pausen geschlossen, Tor wird gebaut
–  Bebauung C-Areal, Beteiligung an Besprechungen zur Bebauung
–  Stadtteilprojekte zum Stadtgeburtstag
–  Historische Karlsruhe Alleen im Stadtteil – Dank an Prof. Lothar Dunker
–  Ikarus-Platz umgesiedelt und neu gestaltet, mit Infosäule zur Historie des
Flugplatzes (H. Dunker, H. Schuhladen-Krämer, H. Wiebel)
–  Erstes Ikarus-Platzfest (Organisation H. Reichelt)
–  Instandsetzung des Flughafengebäudes noch nicht gelungen -> aber Tafel
zum Gebäude
–  Putzete verlief sehr gut (Schulen, Pfadfinder) Teilnahme war ansonsten sehr bescheiden  (Organisation Herr Schuhladen-Krämer) zum zweiten Mal wurde der erste Preis gewonnen.
–  Naturschutzgebiet alter Flugplatz: Beteiligung an Aktionen zur Erhaltung des Gebiets
Sicherheit: kein Problemstadtteil, Probleme sind aber größer geworden -> aber Flughafen
Casino ist geschlossen
–  Polizeiverwaltung soll von einer Polizeibehörde erfolgen, zur Zeit ist Stadtteil zweigeteilt
–  Neubau des Finanzamts kein Thema mehr im Stadtteil
–  BV nimmt an Aktionen zur Ersatzbrücke Maxau teil, gegen zweite Brücke, Infoaktion am
vergangenen Sonntag war gut besucht
–  BV hat eigene Zeitung (als einiger der wenigen Stadtteile), wir suchen Zeitungsverteiler
–  Mitgliederzuwachs
–  Dank an die aktiven Mitglieder und ihren Einsatz

Zwischenruf von Frau Wellhöfer: dank an die Aktiven des Bürgervereins
5.  Bericht der Kassenverwalterin und der Kassenprüfer. Kassenprüfung hat keine Fehler festgestellt, ordnungsgemäße Kassenführung konnte belegt
werden. Stadtgeburtstag hat größere Aufwände erzeugt.

6.  Entlastung der Kassenverwaltung
Entlastung erfolgt einstimmig

7.  Vorschau auf das nächste Jahr (Vorschläge erwünscht)
–  Zukunft Nord
–  Verkehrssituation
–  Sicherheit
–  Stadtteilfest
–  Eventuell zweites Ikarus-Fest
–  Aussichts-Plattform am Flugplatz
–  Stadtteilkonferenz zum Thema Fahrradwege, Infrastruktur in der Nordstadt

8.  Anträge, Sonstiges
–  Sprayer läuft durch die Gegend und beschmiert Zigarettenautomaten und andere Dinge
–  Positionspapier des BV zum Areal C sollte zum 26.11 überarbeitet werden
Sitzung beendet: 21:37 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Protokolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.